Samstag, 9. Mai 2015

Häkeln: Die guten alten Topflappen

Jeder von euch, der im Werkunterricht häkeln gelernt hat hat sie wahrscheinlich schon einmal selbst gemacht - Topflappen. Meine waren damals meistens quietschbunt und nicht besonders schön, weshalb ich bis vor kurzem nie auf die Idee gekommen wäre welche für meine Wohnung zu häkeln.
Nun habe ich es vor ein paar Monaten geschafft meine Topflappen anzukohlen und war seither vergeblich auf der suche nach einem hübschen Ersatz und bin dann im Internet doch wieder über die diy Variante aus Baumwolle gestoßen und diese sahen zum Teil wirklich toll aus. Nach kurzer Recherche stand das Häkelmuster fest und ich bin in den nächsten Wollladen gehüpft und habe mich mit genügend Garn ausgestattet. Mit dem Ergebnis bin ich wirklich glücklich.


Je nach Farbton, Häkel- und Farbmuster passen gehäkelte Topflappen wirklich in jede Küche und sind ein süßes, charmantes Detail.
Ich habe mich für eine ganz klassische, unkomplizierte Variante ohne Schnick Schnack entschieden. Bei der Farbe fiel meine Wahl auf ein schönes Altrosa.
Sie sind ganz einfach und Ruck Zuck gemacht, also auch für Häkelanfänger super geeignet.

Und so gehts:

Material: 50 g Topflappengarn (100% Baumwolle), ich habe Cotton Universal in "smokey berry" von Wolle Rödel benutzt; eine Häkelnadel, stärke 3,5.

Anleitung: 20 Luftmaschen anschlagen und mit einer Kettenmasche zum Ring schließen. Den Luftmaschen Ring mit festen Maschen umhäkeln und wieder mit einer Kettenmasche schließen. Die 1. Reihe: 5 Stäbchen, in die 6. Masche 3 Stäbchen, dann wieder 5 Stäbchen, eine Luftmasche zum Wenden; 2. Reihe: 6 Stäbchen, in die 7. Masche 3 Stäbchen, wieder 6 Stäbchen, eine Luftmasche zum Wenden; 3. Reihe: 7 Stäbchen, in die 8. Masche 3 Stäbchen, dann wieder 7 Stäbchen, eine Luftmasche zum Wenden. in diesem Prinzip weiterarbeiten, bis der Topflappen die gewünschte Größe hat. (ca. 18cm Seitenlänge)
Zum Schluss noch alle Fäden unsichtbar vernähen und fertig sind sie - eure selbstgehäkelten Topflappen.

Hier findet ihr noch einmal ausführlich Anleitungen:
Luftmasche
Kettenmasche
feste Masche
Stäbchen

Ihr könnt natürlich eurer Kreativität freien lauf lassen, andere Farben benutzen, streifen, oder Quadrate einbinden, oder ein ganz anderes Muster häkeln zum Beispiel ein Grannysquare, oder eine Blume im Retrostil. Wie gesagt, für jede Küche und jeden Geschmack ist sicher etwas dabei, also ran an die Häkelnadel. ich wünsche euch viel Spaß beim selbermachen!