Mittwoch, 6. Mai 2015

pinker Glitzer zum Muttertag - Vanille Cake-Pops


Der Muttertag steht bald vor der Tür und wie jedes Jahr stellt man sich die Frage, was man verschenken soll - meistens fast zu spät. Meine Mutter gehört, was Geschenke angeht zu den besonders schwierigen Kandidaten, aber Erfahrungsgemäß freuen sich die meisten Mütter doch am meisten alle über das selbe: etwas mit Liebe Selbstgemachtes. Deshalb werde ich dieses Jahr auch etwas backen und zwar Cake Pops. Sie sehen nicht nur fabelhaft aus, sondern schmecken auch noch toll und sind deswegen das perfekte Geschenk, nicht nur für diesen Anlass.
Ich habe mich für eine ganz unkomplizierte Variante mit Vanillegeschmack entschieden, die auch jeder auf die schnelle problemlos nachbacken kann. Und da Mütter auch nur Mädchen sind werden meine pink glitzernd.




Das braucht ihr:
   Für den Teig:                                                      Für die Deko:
* 30g Butter                                                   * 120 g Puderzucker
* 1 Ei                                                               * ca. 3 EL Wasser
* 50g Zucker                                                  * rote Lebensmittelfarbe
* 1 Pck. Vanillezucker                                       * 1 Pck. Vanillezucker
* 1 Prise Salz                                                    * essbaren pinken Glitzer
* 90g Mehl                                                     * Cake-Pop-Stile
* 1/4 TL Backpulver
* 1 EL Milch


Für die Verpackung
* Cake-Pop- / Lollitütchen
* Geschenkband
* ein Glas (zB ein Einweckglas)



(Tip: Die kleinen Tütchen bekommt ihr in Läden mit einer gut sortierten Backabteilung, oder ganz flott aus dem Internet, zB auf mein Cupcake)


So gehts:

Backofen auf 180° C (Ober- Unterhitze) vorheizen.
Butter zerlassen und abkühlen lassen.
Währenddessen das Ei mit dem Zucker und den Vanillezucker schaumig rühren.
Mehl mit Backpulver vermischen und unterrühren. Butter und Milch einrühren.
Den Teig in die unteren Mulden der Cake-Pop-Form füllen (Tip: am besten benutzt man zwei Teelöffel und lieber etwas zu viel als zu wenig befühlen, überschüssiger Teig lässt sich leicht mit einem Messer entfernen, bei zu wenig Teig werden die Pops nicht ganz rund).
Deckel schließen und ca. 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
Herausnehmen und 5 Minuten abkühlen lassen, danach die Cake Pops aus den Mulden drücken und kalt werden lassen.

Für die Glasur den Vanillezucker in 3 EL Wasser auflösen, am besten stellt man das ganze dazu kurz ins Wasserbad (Vorsicht: das Gemisch darf nicht zu heiß werden!). Danach den Puderzucker unterrühren und so viel Lebensmittelfarbe dazu geben, bis die Masse die gewünschte Farbe hat.

Den Stiel einen Finger breit in die Glasur und danach in einen Cake-Pop stecken und trocknen lassen. Dann die Cake-Pops komplett mit der Glasur überziehen. (Tip: zum überziehen die Pops erst grob mit Gus überstreichen, dan vorsichtig über den Pinsel drehen. So verteilt sich die Glasur und überflüssige Glasur wird abgestreift und sie kann sich später nicht verselbstständigen.) Dann vorsichtig mit Glitzer bestreuen.

















Wenn alles komplett getrocknet ist können die fertigen Cake Pops verpackt werden.


Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken, verschenken und selber genießen!